Passwort zurücksetzen

Reiseführer Mallorca

Erweiterte Suche
Deine Suchergebnisse

Reiseführer Mallorca

Mallorca hat für Entspannungssuchende weit mehr zu bieten, als nur Sonne, Strand und Partymeilen. Die mallorquinischen Landschaften gelten als die schönsten im gesamten Mittelmeerraum. An der Nord- und Westküste des Landes stürzen imposante Klippen aus Kalkstein in das kristallklare türkisblaue Wasser. Im Herzen der Insel präsentieren sich Mallorca Urlaubern weite Ebenen aus denen sich Mandel-, Johannisbrot- und Olivenbäumen majestätisch erheben. An den idyllischen Buchten im Osten und an der Westküste der Baleareninsel, finden Sie naturbelassene einsame Strände. Und an den Häfen der Städte liegen mondäne Jachten im glasklaren Meer. Gut markierte Rad- und Wanderwege machen ein Erkunden der eindrucksvollen Landschaft im eigenen Tempo möglich. Auf Ihrer Erkundungstour über die Insel werden Sie von den betörenden Gerüchen des wilden Rosmarins und der Orangenbäume begleitet. Familien schätzen die Baleareninsel wegen der kurzen Flugzeit und den traumhaften Fincas, von denen viele einen eigenen Garten und einen erfrischenden Pool besitzen. Die kinder- und gastfreundliche Art der Mallorquiner machen die Insel zum beliebten Reiseziel. Erfahren Sie in diesem Reiseführer Mallorca welche Sehenswürdigkeiten Sie keinesfalls verpassen sollten, welche Orte als absolute Geheimtipps gehandelt werden und lesen Sie interessante Reisetipps.

Romantische Strände und malerische Buchten

Nicht zuletzt wegen ihrer wunderschönen Küstenstreifen wurde die Baleareninsel zu einem der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Zahlreiche Strände verzaubern Badegäste, fernab des Massentourismus, mit ihrem ganz eigenen Charme. Eingehüllt in Pinien- und Kiefernwälder können viele Badebuchten nur mit dem Boot oder zu Fuß erreicht werden. Das macht sie zum Ziel für Wanderer, Radfahrer und Familien, die in Ruhe im saphirblauen Meer planschen wollen. Mit den, teilweise imposanten, Felsklippen sehen viele der Meeresarme genau wie auf den schönsten Postkartenmotiven aus. Insgesamt 150 verschiedene Sandstrände mit einer gesamten Länge von 50 km laden zum Baden und Sonnen ein. Durch die Wandlung hin zum nachhaltigen, sanften Tourismus in den 80er-Jahren gilt das glasklare Wasser um die Insel inzwischen als das sauberste im ganzen Mittelmeerraum.

Zurück zu den Wurzeln

Die ersten Anhänger und Befürworter des umweltbewussten Reisen war eine Umweltschutzorganisation, die die Schönheit der mallorquinischen Natur erhalten wollten. Heute besinnt sich auch ein Großteil der Mallorquiner auf ihre vertrauten Traditionen und Werte. Anstatt immer neue und größere Hotelanlagen zu bauen, werden den alten Gutshäusern, Ländereien und den lange verlassenen Bauernhöfen ein neues Leben als wunderschöne Fincas eingehaucht. Die Regierung von Mallorca kauft aktiv bereits verkaufte Landsitze, Strände und Naturparadiese zurück und verwandelt sie in Naturschutzgebiete. Auch in der mallorquinischen Küche werden die geheimen Rezepte von Großeltern an Enkel weitergegeben. Gekonnt wird in den hiesigen Restaurants Altbekanntes mit neuen innovativen Küchentrends vereint. Gönnen Sie sich etwas Gutes und verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit den inseleigenen Gerichten.

Auf zwei Rädern über die Insel

Die Schönheit der größten Baleareninsel lässt sich hervorragend mit dem Fahrrad erkunden. Radstrecken führen Sie im Norden des Landes vorbei an romantischen Landschaften und durch die kleinen Städte Pollença und Alcúdia. Die sonst unzulänglichen Orte im Osten Mallorcas, die als Geheimtipp gelten, können Sie sehr gut mit dem Rad erreichen. Auch die Strecke entlang dem Naturpfad Vía Verde wird von Aktivurlaubern geschätzt. Touren in der Sierra de Tramuntana sind eher was für geübte Sportler. Nicht umsonst verlegen Radprofis ihr Training auf diese Gebirgskette im Nordwesten mit ihren vielen Gipfeln und Erhebungen, die bis zu 1500 m über dem Meeresspiegel liegen. Für Freizeitsportler bieten sich die Ebenen Plà de Mallorca oder Es Plà im Herzen der beeindruckenden Insel an. Sie werden nur von sanften Höhenzügen unterbrochen und Sie können auf dem Fahrrad entspannt die malerische Natur des Landes bewundern.

Beste Reisezeit für Mallorca

Auf der größten Baleareninsel werden Sie das ganze Jahr über mit angenehmen Temperaturen verwöhnt. In der Hauptreisezeit von Juni bis August strahlt die Sonne über die gesamte Insel mit voller Kraft. Sie sorgt dafür, dass Sie sich in Ihrem Mallorca-Urlaub über warme Sommertage freuen können. Aber auch in den anderen Monaten zieht es viele Urlauber wegen den guttuenden Wetterverhältnissen auf die Insel. Der Herbst und Winter locken mit milden Temperaturen Wanderurlauber und Radfahrer an. Im Frühjahr verzaubern die zart rosa blühenden Mandelbäume und Temperaturen im zweistelligen Bereich jeden, der eine Auszeit vom kalten deutschen Wetter sucht.

Insel Mallorca
Panoramasicht auf Porte de Soller

Die besten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps für Mallorca Reisende

Mittelalterliches Artà

Werden Reisende nach ihrem Mallorca-Aufenthalt nach ihren Reisetipps gefragt, steht die historische Stadt Artà ganz oben auf der Liste. In den schmalen Gassen der Innenstadt reihen sich die typisch mallorquinischen Steinhäuser nebeneinander und versprühen mediterranes Flair. Über der Stadt thront ein sonderbares Gebäude, das eine Mischung aus Kirche und Burg darstellt. In dem geschichtsträchtigen Städtchen im Osten der Insel können Sie in einer verträumten Finca im Stadtzentrum oder etwas außerhalb in einer Landvilla unterkommen. Von hier aus gelangen Sie schnell in den wunderschönen Naturpark Parc Natural de la Península de Llevant. Oder Sie können in der bizarren Tropfsteinhöhle von Porto Cristo ihrer Seele mit klassischer Musik am größten Unterwassersee Europas eine Wohltat gönnen.

Platja des Coll Baix

Verlassene Strände in abgeschiedenen Buchten sind weitere Geheimtipps auf Mallorca. Wer zu ihnen gelangen möchte, wandert entlang der wunderschönen Landschaften zu den einsamen Strandschönheiten. Einer davon ist der Platja des Coll Baix an der unbewohnten Ostseite des Cap des Pinar. Begleitet vom Zwitschern der Vögel und dem Rauschen der Wellen können Sie hier mit der ganzen Familie einen unvergesslichen Tag in einem kleinen Paradies verbringen.

Internationales Jazzfestival in Cala d’Or

Jazzklänge beleben jedes Jahr die Goldene Bucht von Mallorca. Haben Sie eine Finca in Cala D’Or gemietet, können Sie den sanften Klängen von Ihrer Terrasse aus zuhören. Besonderes Highlight dieses Events ist der Riverboot-Shuffle. Für ein wenig Abwechslung vom Sound des klassischen englischen Dixielands der 50er und 60er-Jahre ertönen auch Songs anderer Stilrichtungen.

Valldemossa

Eines der schönsten Dörfer der Insel liegt eingebettet in den Bergen der Tramuntana. Das romantische Bergdorf beherbergt das berühmte ehemalige Kartäuserkloster Cartuja de Jesús Nazareno. Auch die niedliche Dorfkirche ist ein Besuch wert. Die wenigen Einwohner geben sich viel Mühe, ihre Besucher mit dem mediterranen Flair und regionalen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Ein Besuch der historischen Altstadt fühlt sich an wie eine Reise durch die Zeit. Hier scheinen die Uhren still zu stehen – die Häuser stammen noch aus 16. Jahrhundert und sind mit exotischem Blumen geschmückt.


Hilfreiche Reisetipps für Mallorca

Anreise

Nicht nur ein Weg führt zum Ziel – der bekannte Spruch gilt auch, wenn Sie von Deutschland auf die Baleareninsel gelangen möchten.
Mit dem Auto sind es von Frankfurt am Main rund 1400 km, die Reisende durch Frankreich und Spanien bis nach Barcelona führen. Informieren Sie sich vor der Fahrt über die aktuellen Mautgebühren.
Mit der Bahn reisen Sie am umweltfreundlichsten nach Mallorca. Aus vielen deutschen Städten werden Sie bequem innerhalb eines Tages bequem bis nach Barcelona gefahren. Die Züge verkehren zu unterschiedlichen Tageszeiten, wann genau und wie viel das Bahnticket kostet, erfahren Sie bei der Deutschen Bahn.
Vom spanischen Festland aus bringen zwei verschiedene Reedereien die Mallorca-Urlauber mit der Fähre auf die Trauminsel.
Mit dem Flugzeug kommen Sie in zwei Stunden von Frankfurt aus direkt auf die Insel. Auch von anderen Städten in Deutschland wird das traumhafte Reiseziel angeflogen.

Mietauto

Bei verschiedenen Verleihern können Sie sich ein Auto für Ihren Mallorca Urlaub mieten. Ob sportlicher Flitzer oder geräumige Familienkutsche, das Angebot ist breit und Sie werden mit Sicherheit den passenden fahrbaren Untersatz finden, der Sie an die schönsten Orte der Insel bringt.
In den Städten erkennen Sie an den weißblaue Linien, das hier nur eingeschränktes oder gebührenpflichtiges Parken möglich ist, die gelben Linien markieren Parkverbote.

Bus und Bahn

Die größeren Ortschaften und beliebte Plätze werden von den preisgünstigen Linienbussen regelmäßig angefahren. Die drei Bahnverbindungen, die es auf der Insel gibt, starten alle von der Inselhauptstadt Palma. Im Zug können Sie problemlos ein Fahrrad zur Weiterfahrt mitnehmen.

Gesundheitssystem

Sollten Sie auf Ihrer Mallorca Reise krank werden, finden Sie zahlreiche Arztpraxen und Krankenhäuser auf der Insel. Das Mallorca Magazin, das Sie im Zeitungsladen bekommen, informiert Sie über die aktuellen Adressen von deutschen Ärzten. In den touristischen Zentren helfen Ihnen die Centros Médicos (Medizinzentren) im Falle einer Krankheit. Das Cruz Roja (Rote Kreuz) sorgt an vielen Stränden für die Sicherheit der Badegäste.

Internet und W-Lan

Kostenfreies W-Lan gehört in vielen Cafés und Restaurants zum Standardprogramm und selbst am Strand können Sie vielerorts kostenlos im Netz surfen. Auch in vielen Fincas auf Mallorca können Sie Ihre mobilen Daten schonen und das bereitgestellte Internet nutzen.

Waldbrandgefahr

Wie überall in Europa ist auch hier die Gefahr eines Waldbrandes nach langen Trockenperioden hoch. Die Hauptursache für Brände ist die Unachtsamkeit, daher achten Sie bitte darauf, keine Zigaretten in die wunderschöne Landschaft zu werfen und entsorgen Sie Glasflaschen stets im Mülleimer.

Trinkwasser

In den heißen Monaten ist das Leitungswasser auf der Baleareninsel sehr salzhaltig. Auch im restlichen Teil des Jahres wird es aufgrund der hohen Kalkbelastung empfohlen, auf gekauftes Mineralwasser zurückzugreifen.

Beliebte Fincas auf Mallorca

6 Pers., 3 Schlafzimmer, 254m2