Passwort zurücksetzen

Finca Urlaub in Colònia de Sant Jordi

Erweiterte Suche
Deine Suchergebnisse
29/07/2020

Colònia de Sant Jordi

Colònia de Sant Jordi: Das Outdoor-Paradies

Fast ganz im Süden Mallorcas, eingebettet zwischen Feldern, Pinienwäldern und dem majestätischen Mittelmeer, liegt Colònia de Sant Jordi. Das Hafenstädtchen gehört zu der Gemeinde Ses Salines und hat seinen Aufstieg auch genau dem zu verdanken: den Salinen. Bereits in der Antike wurden in Colónia de Sant Jordi durch die Salinen Salz abgebaut und gewonnen und noch heute sind die Salinen im Betrieb.

Bei Urlaubern ist Colónia de Sant Jordi aber nicht (nur) wegen des weißen Goldes bekannt, sondern wegen der einzigartigen Vielfalt an Stränden und Landschaften, die sich rings um das Hafenstädtchen ausbreiten und vor allem Wassersportfans und Naturliebhaber seit Jahren begeistern.

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über einen Urlaub in Colónia de Sant Jordi und warum der Ort gerade für Sie ein einmaliger Urlaub werden könnte.

Colònia de Sant Jordi
Ausblick auf Colonia de Sant Jordi

Einfach und bequem in den Urlaub starten

Colònia de Sant Jordi liegt nur wenige Kilometer von der Südspitze Mallorcas entfernt auf einer kleinen Landzunge, die ins Mittelmeer hinein ragt. Um den Ort herum dominiert vor allem die Natur. Größere Siedlungen gibt es kaum und selbst Ses Salines, das eigentliche Zentrum der Gemeinde, ist sehr überschaubar.

Trotz dieser Abgeschiedenheit ist Colònia de Sant Jordi von Palma aus sehr gut erreichbar. Mit dem Auto brauchen Sie vom Flughafen gerade mal 30 Minuten bis zu Ihrem Ferienort und von Palmas Zentrum aus 45 Minuten. Der öffentliche Nahverkehr bringt Sie mit der Buslinie 502 direkt von dem Hafenstädtchen ins Zentrum Palmas, dafür dauert die Fahrt etwas länger, ungefähr eineinhalb Stunden.

Im Süden Mallorcas lassen sich zahlreiche bemerkenswerte Orte und Sehenswürdigkeiten finden, die von Colònia de Sant Jordi optimal und schnell zu erreichen sind, weshalb sich für einen Urlaub im Süden Mallorcas das Mieten eines Leihwagens anbietet. Alle größeren Autoverleiher haben am Flughafen und in Palmas Zentrum Zweigstellen und bieten vor allem außerhalb der Hochsaison oftmals besonders günstige Konditionen an.

In einer Finca das Ferienfeeling genießen

In dem Hafenstädtchen Colònia de Sant Jordi überwiegen vor allem Ferienwohnungen und Fincas anstatt großer Hotelkomplexe und Resorts. Aufgrund der Lage auf einer Halbinsel und der relativ geringen Größe des Ortes erreichen Sie von jeder Ferienwohnung und jedem Ferienhaus in wenigen Minuten zu Fuß alle relevanten Punkte, sowohl Stände als auch Einkaufs- und Essensmöglichkeiten.

Weil hier nur wenige größere Hotelanlagen existieren, wirkt der Ort auch nicht so überladen wie so manche andere Touristenhochburg auf Mallorca. Selbst in der Hochsaison geht es in den Straßen gewöhnlich entspannt zu und ist typisch für den Süden Mallorcas. Hier gibt es keinen Stress und keine Eile, denn statt Großstadttrubel herrscht hier ländliche Idylle und Geruhsamkeit. Perfekt für Erholungssuchende!

Beliebte Fincas in Colònia de Sant Jordi

8 Pers., 4 Schlafzimmer, 149m2

Naturparadies Colònia de Sant Jordi

Um das Fischerstädtchen Colònia de Sant Jordi herum herrscht vor allem eines: das Mittelmeer. Von drei Seiten peitschen die Wellen gegen die Felsenküste und stets weht frische Meeresluft durch die Gassen. Das Meer und die Natur sind in der Tat eines der wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Colònia de Sant Jordi, und laden Sie zu zahlreichen Outdoor-Aktivitäten ein. Hier erfahren Sie, was Sie alles erwartet.

Die Naturstrände der Südwestküste

Zu Fuß erreichen Sie vom Ortskern nicht nur einen, sondern gleich drei wunderschöne Strände. Den Platja de es Port direkt am Hafen der Stadt, den Platja d’es Dolç weiter südlicher und den Platja d’es Molí de s’Estany im Norden.

Alle drei Strände sind aufgrund ihrer Nähe zum Ortszentrum mit einer sehr guten Infrastruktur ausgestattet. So finden Sie hier sowohl Liegestühle mit Sonnenschirmen wie auch Bootsverleiher und natürlich eine trendige Strandbar. Restaurants, Supermärkte und sonstige Einkaufsmöglichkeiten sind nie weit entfernt, sodass Sie nach einem leckeren Mittagessen sofort wieder ins kühle Wasser springen können.

Möchten Sie etwas mehr Ruhe und Abgeschiedenheit, müssen Sie einfach nur ein paar Schritte weitergehen. Denn unmittelbar an die kleineren Strände um das Hafenstädtchen grenzen die riesigen Naturstrände es Trenc und d’es Carbó, mitsamt weiterer kleiner Strände und Buchten.

Besonders der Strand des Trenc ist in Mallorca für seinen feinkörnigen, schneeweißen Sand bekannt und zählt zurecht zu den schönsten Stränden der Insel. Satte sieben Kilometer erstreckt er sich entlang der Südwestküste von Colònia de Sant Jordi bis zu dem winzigen Küstendorf Ses Covetes.

Links tost das türkisblaue Mittelmeer, rechts streckten sich ausgedehnte Pinienwälder ins Landesinnere hinein. Die am Platja des Trenc angrenzen Dünen und Wälder gelten als Naturschutzgebiet und sind streng geschützt, sodass nirgendwo das Panorama von Hoteltürmen und Betonbauten gestört wird. Der Strand ist so weitläufig, dass Sie in weniger turbulenten Urlaubszeiten sogar weit und breit die einzigen am Strand sind und die Ruhe so richtig genießen können.

Es Trenc können Sie gut zu Fuß von Colònia de Sant Jordi in etwa dreißig Minuten erreichen, indem Sie immer an der Küste vom Platja Estanys losgehen. Möchten Sie mit dem Auto fahren, liegt nur 10 Minuten vom Ort entfernt ein öffentlicher Parkplatz in Strandnähe.

Noch ruhiger und naturbelassener ist der Naturstrand d’es Carbó im Süden von Colònia de Sant Jordi. Nach einer entspannten Wanderung von etwa 30 Minuten immer am Wasser entlang können Sie sich hier in das türkisfarbene Wasser stürzen und in dem unglaublich feinen Sand entspannen.

Wandern bis zur Südspitze Mallorcas

Sind Sie begeisterte Wanderer, dann packen Sie definitiv Ihre Wanderschuhe in den Koffer. Eine nicht besonders schwierige Wanderstrecke führt von Colònia de Sant Jordi immer an der Küste entlang bis zum Far del Caps Salines, dem südlichsten Punkt Mallorcas. Die Strecke von etwa 12 Kilometer dauert im gemütlichen Tempo zweieinhalb Stunden und belohnt Sie mit einzigartigen Panoramen auf das Mittelmeer, urigen Buchten, in denen Sie sich abkühlen können und duftenden Pinienwäldern.

Auch mit dem Auto erreichen Sie das südlichste Kap Mallorcas sehr einfach. Nach nur zwanzig Minuten Fahrt können Sie den charmanten weißen Leuchtturm und die spektakulären Aussichten von der Südspitze genießen. Besonders schöne Szenen bieten sich vor allem am Abend, wenn im Westen die Sonne untergeht und die Felsen und Pinien in ein warmes Licht getaucht werden.

Die Vogelwelt der Salinen

Absolut sehenswert sind auch die Salinen von Colònia de Sant Jordi. Im Laufe der Geschichte der Salzgewinnung haben sich am Rande der Salzbecken ganz eigene Welten von Flora und Fauna entwickelt, die heute teilweise ebenfalls unter Naturschutz stehen. In den Salzbecken leben besonders viele Salzkrebse, wodurch sich eine Vielzahl von Sumpfvögeln wie den Stelzenläufer, den Rotschenkel oder den Löffelenten in den Salinen angesiedelt haben. Über 170 Vogelarten leben mittlerweile in und um die Salinen verteilt und wenn Sie Glück haben, sichten Sie sogar einen der seltenen Fischadler.

Zurück in die Vergangenheit

Ein ganz besonderes Erlebnis erwartet Sie bei einem Trip zu der Talaiotischen Siedlung Es Antigors gleich neben der Ortsgrenze von Ses Salines. In den 1920er-Jahren haben Archäologen die Überreste der Siedlung aus der Zeit der Talaoit-Kultur ausgegraben – also aus einer Zeit zwischen dem 13. und 2. Jahrhundert v. Chr. Die ausgegrabenen Überreste der uralten Siedlung sind heute frei zugänglich und ein Besuch ist sehr lohnenswert. In der Ausgrabungsstätte lernen Sie mehr über die jahrtausendealte Besiedlungsgeschichte Mallorcas und können die Handfertigkeiten und Baukünste der Talaiot-Kultur bewundern.

Tagesausflüge in den Nationalpark Archipiélago de Cabrera

Direkt in Colònia de Sant Jordi liegt eine weitere für Mallorca einmalige Sehenswürdigkeit. Das Informationszentrum für den einzigartigen Nationalpark Archipiélago de Cabrera. In dem Besucherzentrum, dessen Architektur von den Baukünsten der alten Talaiot-Kultur inspiriert ist, erfahren Sie alle wichtigen Informationen über den Nationalpark und können zudem im dazugehörigen Aquarium die Unterwasserwelt des Archipiélago de Cabrera bestaunen.

Von hier starten auch die absolut sehenswerten Rundfahrten zum Archipiélago de Cabrera, auf denen Sie die Umgebung und die Archipel selbst erkunden und die einzigartige Landschaft des Nationalparks erleben können.

Colònia de Sant Jordi für den perfekten Outdoor-Urlaub

Kaum ein anderer Ort in Mallorca eignet sich für Naturfreunde besser als Colónia de Sant Jordi. Eingerahmt vom wilden Mittelmeer und den einzigartigen Naturstränden der Südwestküste, bietet das Städtchen unzählige Outdoor-Aktivitäten an. Ob Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln, Segeln, Wandern oder Fahrrad fahren, in und um Colónia de Sant Jordi ist alles möglich. Und sehnen Sie sich nach Ruhe und Erholung, kein Problem. Entspannen Sie sich auf dem Balkon Ihrer Ferienwohnung mit Blick auf das Meer oder suchen Sie sich einfach einen der zahlreichen Strände aus, schnappen sich ein gutes Buch und hören den ganzen Tag den Wellen zu.

Kategorie: Mallorca Urlaub
Teilen