Passwort zurücksetzen

Aktivurlaub auf Mallorca

Erweiterte Suche
Deine Suchergebnisse
05/08/2020

Aktivurlaub

Ein unvergesslicher Aktivurlaub auf Mallorca

Die Sonneninsel Mallorca bietet mit einer rund 550 Kilometer langen Küste nicht nur mehrere 100 traumhafte Sandstrände und idyllische Buchten für Badeurlauber und Sonnenanbeter, sondern auch eine abwechslungsreiche Landschaft für vielfältige Freizeitaktivitäten. Dank des milden mediterranen Klimas ist die Baleareninsel ganzjährig ein interessantes Reiseziel. Vor allem außerhalb der sommerlichen Hochsaison kommen viele Urlauber, um in einer Finca einen Aktivurlaub auf Mallorca zu verbringen. Ob zu Wasser, zu Lande oder in der Luft – die facettenreiche Mittelmeerinsel können Sie auf vielen Wegen erleben. Eine spanische Finca ist genau der richtige Ausgangspunkt für erlebnisreiche Ferien auf Mallorca.

Aktivurlaub
Mallorca ist ideal für Aktivurlauber

Das unerschöpfliche Angebot an Wassersportarten

Verführerisch glitzert das blaue Wasser in den Buchten der schönen Mallorca Strände. Fast an jedem Küstenort findet sich ein malerischer Hafen, wo es auch ein Wassersportzentrum gibt. Vor allem in den beliebten Urlaubsorten an der Nord-, Ost- und Südwestküste, wie Alcúdia, Pollença, Capdepera, Palma oder Magaluf, werden Aktivurlaubern auf Mallorca vielfältige Wassersportmöglichkeiten geboten. Von Segeln und Surfen bis hin zu Jetski- und Kajak-fahren ist so ziemlich alles dabei. Wenn Sie die artenreiche Unterwasserwelt bei Ihrem Urlaub auf Mallorca erkunden möchten, haben Sie die Wahl zwischen vielen hervorragenden Tauchzentren, die Kurse nach internationalen Standards und Ausflüge zu den schönsten Tauchspots rund um die Mittelmeerinsel anbieten. Ein besonderes Erlebnis ist das Höhlentauchen, denn das Wasser hat an der West- und Ostküste Mallorcas über Jahrmillionen zahlreiche spektakuläre Höhlensysteme im porösen Kalkgestein geschaffen.

Wenn Sie nicht so tief hinunter möchten, können Sie auch zum Schnorcheln gehen und auf diese Weise die Unterwasserlandschaft bewundern. An der Nordküste Mallorcas vor dem Cap de Formentor herrschen ideale Bedingungen zum Wind- und Kitesurfen – dieser Bereich gilt als der Treffpunkt der Winde. Im Herbst und Winter zieht es zahlreiche Profisurfer in die Bucht von Pollença und es werden auch spannende internationale Wettbewerbe organisiert. In den Wassersportzentren können Sie das notwendige Equipment ausleihen. In vielen Hafenanlagen stehen auch Sportmotorboote und Segelyachten unterschiedlicher Modelle und Größen zum Verleih bereit. Nicht für alle Bootsarten ist ein Führerschein notwendig. Wenn Sie sich die schönsten Plätze entlang der Küste zeigen lassen möchten, können Sie auch einen ortskundigen Guide buchen. Eine schöne Idee sind die Bootsausflüge inklusive Delfinbeobachtungen, Mondscheinausfahrten und Inselhopping zu den Schwesterinseln Menorca und Ibiza.

Beliebte Fincas und Ferienhäuser auf Mallorca

8 Pers., 4 Schlafzimmer, 149m2

Beim Wandern und Radfahren auf Mallorca uralte Pfade erkunden

Von seiner schönsten Seite erleben Sie die Mittelmeerinsel beim Wandern. Sie benötigen dazu nicht viel: Einfach bequeme Schuhe anziehen und schon können Sie von Ihrer Finca auf Mallorca aus die ausgetretenen Hirten- und Pilgerpfade erkunden. Eines der beliebtesten Wandergebiete auf Mallorca ist die Serra de Tramuntana – ein mächtiger Gebirgszug, der die gesamte Westküste der Baleareninsel einnimmt. Hier erwartet Sie eine wild-romantische Landschaft, durch die sich zahlreiche Wege ziehen. Duftende Olivenhaine und Zitrusplantagen, malerische Bergdörfer und spektakuläre Aussichtspunkte, ehrwürdige Klosteranlagen, prachtvolle Herrenhäuser und historische Wachtürme liegen entlang der Wege. Viele Routen sind ausgeschildert und sowohl für Wander-Profis als auch für gemütliche Spaziergänger geeignet. Ein Klassiker ist die über 360 Kilometer lange Route der Trockensteinmauern (ruta de pedra en sec), die entlang historischer Bergpfade sowie der traditionellen Trockensteinmauern von Palma im Süden über Andratx im Westen bis nach Pollença im Norden führt und in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Der bekannte Weitwanderweg auf Mallorca kann beliebig in mehrere Etappen eingeteilt werden.

Im Osten der Insel erstrecken sich die sanften Hügel der Serres de Llevant, die ebenfalls ideale Bedingungen für Wandertouren auf Mallorca bieten. Wenn Sie sich eine Finca in Spanien im Osten von Mallorca buchen, können Sie viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. Die besten Jahreszeiten für ausgedehnte Wandertouren auf Mallorca sind Frühjahr und Herbst. Ab Ende Januar bedeckt das weiß-rosa Farbenmeer der Mandelblüte weite Landstriche im Landesinneren, während im Herbst die Traubenernte und die Olivenernte im vollen Gange sind. Zu dieser Zeit werden in den Dörfern viele Erntedankfeste organisiert. Immer beliebter wird das Radfahren auf Mallorca. Mit dem Fahrrad erreichen Sie von Ihrer Mallorca Finca auch die abgelegenen Mallorca Strände und Buchten, die mit dem Auto unzugänglich sind. Während die flachen Küstenregionen im Norden und Süden der Insel ideale Bedingungen für Genussradler bieten, nutzen Rennradfahrer und Mountainbiker bevorzugt die serpentinenreichen Straßen in den Bergregionen des Westens und Ostens. Nicht umsonst kommen viele international bekannte Rennfahrerteams nach Mallorca, um dort im Winter ihre Trainingswochen abzuhalten. Das beschilderte Radwegenetz wird kontinuierlich ausgebaut. Sie können aber auch viele idyllische Nebenstraßen nutzen, welche durch die beschaulichen Dörfer des Hinterlandes führen. In jedem Touristenort gibt es mindestens einen Radverleih.

Mallorca für Adrenalinjunkies

Auch wenn Sie es in Ihrem Mallorca Urlaub gerne etwas rasanter hätten, werden Ihnen aufregende Möglichkeiten geboten. An 365 Tagen im Jahr können Sie mit einem motorisierten Geländefahrzeug, dem Quad, auf abenteuerliche Ausflüge abseits der Straßen gehen. Am besten Sie buchen eine geführte Quad-Tour bei einem der zahlreichen Anbieter. Offroad geht es durch Schluchten, durch das Tramuntana-Gebirge und entlang verschlungener Küstenpfade. Für Actionfans ist auch das Canyoning auf Mallorca empfehlenswert. In den schroffen Bergregionen der Serra de Tramuntana warten etwa 15 ausgewiesene Canyons darauf mit Seilen, beim Springen und Rutschen erobert zu werden. Im Winter und im Frühjahr, wenn die Sturzbäche und Wasserfälle genügend Wasser führen, zieht es viele Canyoning-Fans aus ganz Europa nach Mallorca. Erst seit kurzer Zeit können Sie auch an Caving-Abenteuern teilnehmen. Caving ist so ähnlich wie Canyoning, allerdings nicht in Schluchten, sondern in Höhlen. Diese Aktivität sollten Sie nur mit einem erfahrenen Guide ausüben, denn nicht alle Höhlen auf Mallorca sind dafür geeignet. Außerdem benötigen Sie dafür ein spezielles Equipment.

Für Kletterer ist das ganze Jahr über Saison. Auch hier sind es wieder die Hänge der imposanten Tramuntana-Berge, die das Herz von Kletterern höher schlagen lassen. Die Mittelmeerinsel zählt zu den besten Sportkletter-Destinationen Spaniens. Spektakulär ist das Deep Water Soloing, bei dem der Kletterer oft bis zu 25 Meter in der Höhe ohne Sicherung frei über dem Wasser hängt. Mallorca war sogar bereits Drehort für einen Dokumentarfilm zu diesem Thema. Mit Unterstützung professioneller Guides können Sie diese Form des Kletterns in Ihren Mallorca Ferien erlernen. Hoch in die Lüfte geht es beim Paragliding. Das Fallschirmsegeln ist für jede Altersgruppe geeignet, denn meistens wird im Tandem mit einem ausgebildeten Profi geflogen. Wie ein Vogel gleitet man über die traumhafte Landschaft, über die Küsten und Strände Mallorcas. Meistens werden die Flüge mit einer Kamera aufgezeichnet, damit Sie Ihren Rundflug auch zu Hause noch mehrmals genießen können.

Aktiv zur Ruhe kommen

Es gibt auch Freizeitmöglichkeiten, die Aktivität und Ruhe vereinen: Ein Beispiel dafür ist Yoga. Die mediterrane Landschaft, das sanfte Rauschen des Meeres und das besondere Flair bieten eine ideale Atmosphäre, um bei einem Urlaub in einer Mallorca Finca Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. Das haben bereits viele Yoga-Begeisterte erkannt, deshalb gibt es eine Vielzahl an Anbietern, die sowohl einstündige bis mehrtägige Yoga-Retreats aller Yoga-Formen an den schönsten Kraftorten der Insel anbieten. Viele Yoga-Lehrer sind oft auch in anderen faszinierenden Techniken ausgebildet, wie zum Beispiel in ganzheitlichem Tanzen und in Ayuverda-Anwendungen. So wird der Mallorca Urlaub zum nachhaltigen Erlebnis. Auch Reiten bietet für viele Aktivurlauber eine Möglichkeit, um durch Bewegung zur Ruhe zu kommen. Gemütlich geht es durch Pinienwälder, über feinsandige Strände und entlang der Küstenwege. Auf Mallorca ist das Reiten sehr beliebt und die Pferdezucht hat eine lange Tradition, deshalb gibt es in allen Teilen der Insel Reiterhöfe. Diese heißen Rancho oder Club Hipico und sind teilweise sogar in den Wintermonaten geöffnet. Schon die Kleinsten lernen durch Ponys den Umgang mit Pferden. Wenn Sie bereits Reiterfahrung haben, können Sie sich bei den meisten Reiterhöfen auf Mallorca ein Pferd ausleihen, aber die schönsten Orte einer Region lernt man natürlich immer in Begleitung eines ortskundigen Guides kennen. Regelmäßig finden in Palma und in Manacor spektakuläre und gut besuchte Pferderennen statt.

Wo auch immer Sie Ihre Finca auf Mallorca gebucht haben, es gibt immer Anbieter von verschiedenen Freizeitmöglichkeiten in Ihrer Nähe. Da immer mehr Aktivurlauber Mallorca als Reiseziel entdecken, ist das Angebot das ganze Jahr vielfältig und bunt. Es gibt eigentlich nichts, das Sie auf der sonnigen Mittelmeerinsel nicht unternehmen können. Vorbei sind die Zeiten, als am Ende der Sommersaison die Läden hochgeklappt wurden – heute ist Mallorca dank der abwechslungsreichen Landschaft, des milden Klimas und der zahlreichen Freizeitmöglichkeiten ein ganzjährig ideales Urlaubsziel.

Kategorie: Mallorca Urlaub
Teilen