Passwort zurücksetzen

Finca Urlaub in Manacor

Erweiterte Suche
Deine Suchergebnisse
01/08/2020

Manacor

Entspannter Urlaub in der Perlenstadt Manacor

Von schicken Patrizierhäuser, blühenden Palmen und dichten Kiefernwäldern werden Urlauber in der zweitgrößten Stadt der Insel empfangen. Der romantische Stadtname bedeutet übersetzt “Hand am Herz” und steht sinnbildlich für das Lebensgefühl und die Gastfreundschaft, die Sie in Ihrem Manacor-Urlaub spüren werden. In den Gassen der Industriestadt duftet es aromatisch nach Rosmarin und die hier hergestellten Perlen sind auf der ganzen Welt für ihre Schönheit bekannt. Die historischen Wachtürme und Kirchen aus der frühchristlichen Zeit offenbaren das authentische Gesicht des alten Mallorcas. Sportbegeisterte Reisende kennen den Ort als Geburtsort der Tennislegende Rafael Nadal. Beeindruckende Sehenswürdigkeiten und die einmalige Natur im Osten von Mallorca machen Ihren Aufenthalt in einer Finca in Manacor zu einer unvergesslichen Reise. Von der exquisiten Ferienwohnung bis zum rustikalen Landhaus finden Familien, Wanderer und Aktivurlauber hier die für sie beste Unterkunft. Die meisten Fincas verfügen über einen großzügigen Garten und einen erfrischenden Pool.

Manacor
Der wunderschöne Strand Manacors

Reisen Sie in die mallorquinische Stadt der Perlen

Weit über die Landesgrenzen hinaus ist Manacor für seine wunderschönen Kunstperlen bekannt. Auf Ihrer Mallorca-Reise können Sie den fleißigen Perlenmachern in der berühmten Fabrik Majorica bei ihrem Handwerk über die Schultern gucken. Die makellose Alternative der Zuchtperlen wird hier im traditionellen Verfahren mehrmals mit einer speziellen Mischung überzogen. Das fertige Endprodukt sieht echten Perlmutt-Perlen so ähnlich, dass es gern als besonderes Urlaubssouvenir verschenkt wird. Durch die große Fußgängerzone der Stadt können Sie gemütlich schlendern, sich in einem der vielen netten Cafés und Restaurants niederlassen und die mallorquinische Küche genießen. Wahre Gaumenfreuden für Naschkatzen sind die traditionellen Manacor-Plätzchen, die Suspiros. Jeden Montag sorgt der Wochenmarkt in der beschaulichen Stadt für buntes Treiben. Hier finden Urlauber schöne Kunsthandwerksprodukte, die aus regionalem Olivenholz gefertigt sind und leckere regionale Spezialitäten. Auch einen Besuch der Pfarrkirche Nostra Senyora dels Dolors sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Sie ist das höchste Gebäude der Baleareninsel.

Wanderungen auf dem Grünen Weg

Durch die sanften Hügel und friedvollen Täler fuhr Anfang des 20. Jahrhunderts eine dampfbetriebene Lokomotive zwischen Manacor und Artà. Durch diesen Fortschritt konnte die Industrie in der Region Llevant wachsen. Als die Bahnstrecke einige Jahrzehnte später still gelegt wurde, verfiel die einstige Lebensader zusehends. Heute erstrahlt die 29 km lange Strecke in neuer Blüte. Sie wurde zum grünen Wanderweg, einem Vía Verde. Von diesen Naturpfaden, die alle auf stillgelegten Bahnschienen entstanden sind, gibt es in ganz Spanien über 100 verschiedene. Alles, was einen Motor hat, ist auf diesen Wanderwegen streng verboten. Von Manacor führt Sie der Vìa Verde vorbei an Kiefern, Steineichen, Tamarinde und Maulbeerbäume bis nach Artà. Interessante Informationen zur Flora und Fauna finden Sie entlang des Naturpfades auf vielen Hinweistafeln. Vorbei an restaurierten Bahnhofsgebäuden und antiken Kirchen tauchen Sie in die wunderschöne Natur der Baleareninsel ein. Der Wanderweg ist für Menschen jeder Altersgruppe angelegt und erfordert keine besondere sportliche Fitness. Radfahrer und Jogger loben die sechs gut durchdachten Rastplätze mit ihren Fahrradständern, Mülleimern, Tischen und Bänken.

Beliebte Fincas und Ferienhäuser in Manacor

8 Pers., 4 Schlafzimmer, 149m2

Ein Ausflug in die Ausgrabungsstätte Hospital Vell

Hobbyarchäologen und alle die es werden wollen aufgepasst! Starten Sie von Ihrer Finca in Manacor zu einem unvergesslichen Ausflug in die Ausgrabungsstätte Hospital Vell. Auf der kostenfreien Anlage können Sie die Überreste von Gebäuden aus zwei verschiedenen Zeitepochen, der Bronzezeit und der Eisenzeit, bestaunen. Friedlich weiden Schafe neben den Ruinen der historischen Siedlung. Eingebettet zwischen Feldern und Johannisbrotbäumen wurden die Überreste aus vorgeschichtlichen Wohnbauten, auch Navetas genannt, freigelegt. Die gut erhaltenen Ruinen der einstigen Steinbauten zeigen die beeindruckende typische Bauweise der prähistorischen Dörfer. Die steinernen Wohnhäuser, in denen einst die Familien zusammen lebten, erinnern an Schiffe, die ihren Kiel gen Himmel strecken. Versteckt hinter einem Wäldchen können Sie einen Wachturm aus der Bronze- oder frühen Eisenzeit entdecken. Architektonisch interessant an ihm ist, dass dieser nicht, wie üblich in der Epoche, durch ein Holzdach geschützt wurde, sondern das Dach aus länglichen Steinplatten gebaut worden ist. Weiterer Höhepunkt der prähistorischen Siedlung ist ein äußerst akkurat gebautes Gebäude. Die aus großen Steinquadern erbauten Mauern sind noch gut zu erkennen. Sie heben sich deutlich von der Bauweise der anderen Gebäude ab und erinnern an die Bauart von altgriechischen Mauern.

Magische Momente in der Tropfsteinhöhle von Porto Cristo erleben

Am Hafen des einstigen Fischerdorfs Porto Cristo liegen mondäne Jachten und vom Pier aus starten Ausflugsdampfer. Beobachten sie das geschäftige Treiben am idyllischen Port und genießen Sie fangfrischen Fisch in einem der vielen Fischrestaurants. Wer sich von seiner Finca in Manacor einen Ausflug nach Porto Cristo gönnt, sollte sich die beeindruckenden Coves del Drac nicht entgehen lassen. In dem verzweigten Höhlensystem sind imposante Stalaktiten und Stalagmiten gewachsen. Besucher finden hier den größten unterirdischen See Europas. Fantasievolle Lichtinszenierungen spielen mit den skurrilen Formen der Tropfsteingebilde, während Ihre Ohren mit klassischer Musik verwöhnt werden. Besucher schwärmen von der einzigartigen magischen Atmosphäre in der Höhle.

Baden im schönsten Strand von Manacor

Möchten Sie in Ihrem Mallorca-Urlaub einen entspannenden Tag am glasklaren türkisblauen Meer verbringen, sind Sie am Cala Varques genau richtig. Der stille und unberührte Strand liegt umgeben von einem schattenspendenden Kiefernwald und sanften Klippen in einer malerischen Bucht. Der feine weiße Sandstrand und das türkisblaue seichte Wasser ergänzen sich perfekt und bilden einem wunderschönen Kontrast, der die Seele streichelt. Familien mit Kindern schätzen den Ort, der unter der Woche wenig besucht wird. Aber auch Wanderer und Radsportler genießen ein Sprung in das kühle Nass der paradiesischen Bucht. Da es hier keine gastronomischen Angebote gibt, sind Sie gut beraten bereits in Ihrer Finca einen Picknickkorb für Ihren Strandtag vorzubereiten. In der Nähe der Badebucht führt ein schmaler Pfad zum Cala Romantica. Gehen Sie den teilweise felsigen Weg entlang kommen Sie zu einer natürlichen Steinbrücke. Unter ihr schimmern geheimnisvoll die Überreste einer alten Höhle aus dem türkisblauen Meer. Auf der anderen Seite der Bucht präsentiert sich Mallorca Reisenden eine geologische Besonderheit. Natürliche Steinskulpturen thronen auf imposanten Felsplatten, die von vielen kleinen und großen Löchern durchzogen sind. Den wunderschönen Cala Varques erreichen Sie entweder mit dem Boot oder zu Fuß. Der Weg zum Strand vom nächstgelegenen Parkplatz ist naturbelassen – festes Schuhwerk ist unbedingt empfohlen.

Rafael Nadal Sports Center

Sportbegeisterte Mallorca Urlauber werden von der riesengroßen Anlage, die der Profitennisspieler Rafael Nadal erschaffen hat, begeistert sein. In dem großzügigen Fitnessstudio auf dem Komplex können Sie nach Herzenslust Ihre Muskeln trainieren und sich ein eigenes Sport- und Ernährungsprogramm zusammenstellen lassen. Das hauseigene Museum setzt auf Interaktivität und begeistert seine Besucher mit Trophäen und Tennisschlägern berühmter Tennislegenden. Der Traum von einer wilden Fahrt im Formel Eins Auto oder von waghalsigen Sprüngen mit dem Mountainbike von steilen Bergen werden in einem der museumseigenen Simulatoren wahr. Und das ganz ohne Verletzungsrisiko! Im letzten Abschnitt des Museums können Sie hautnah erleben, wie Sportgeschichte geschrieben wurde. Das Sports Café auf der Anlage gewährt den Besuchern einen freien Blick auf den persönlichen Centercourt von Rafael Nadal. Auf ihm dürfen nur die ausgewählten Teilnehmer seiner Tennis Academy punkten. Vielleicht haben Sie Glück und können bei einer Tasse Kaffee der Tennislegende beim Trainieren zusehen.

Kulturelle Events in Manacor

Fires i Festes de Primavera

Zwischen dem Ende des Wonnemonats Mai und Anfang Juni finden in Manacor die Fires i Festes de Primavera statt. Die Feste und Messen des Frühlings werden mit beeindruckenden Tänzen eröffnet. Nehmen Sie an den Festlichkeiten teil und feiern Sie gemeinsam mit den Mallorquinern das Leben. Fiebern Sie inmitten des quirligen Treibens bei Sportwettkämpfen und Theaterwettbewerben mit. Zahlreiche Shows und Events runden die Feierlichkeiten ab und lassen Sie in das feiernde Lebensgefühl der Einheimischen eintauchen. Für ihr leibliches Wohl sorgen zahlreiche Stände, die mallorquinische Spezialitäten und Hierbas, den landestypischen Wein anbieten. Krönendes Ende ist ein farbenfroher Umzug durch die engen Gassen der Stadt.

Wagenrennen im Hippodrom

Galoppierende Pferde und vor Freude jauchzende Besucher – auf der Trabrennbahn von Manacor geht es wild zu. Erleben Sie wie wettbegeisterte Mallorquiner ihre Favoriten aus vollem Halse anfeuern, während die mächtigen Rösser auf der Bahn ihre Reiter im Wagen hinter sich herziehen. Zwischen den Rennen, wenn die nächsten Wetten platziert werden und ein Bier an der Bar genossen wird, herrscht angespannte Stille. Ein Spektakel, das Sie sich keineswegs entgehen lassen sollten.

Heilsames Blattwerk

In Manacor wird eine spezielle Tradition gepflegt: Seit über hundert Jahren werden einmal im Jahr Kinder zu einem besonderen Weidenbaum der Stadt gebracht. Ihm werden Heil bringende Kräfte nachgesagt und so verwundert es nicht, dass die Mallorquiner ihren Nachwuchs durch die herabhängenden Zweige des magischen Baumes tragen.

Kategorie: Mallorca Urlaub
Teilen