Passwort zurücksetzen

Finca Urlaub in Palma de Mallorca

Erweiterte Suche
Deine Suchergebnisse
25/07/2020

Palma de Mallorca

Palma – Inselhauptstadt mit Geschichte und Charme

Ein Aufenthalt in Palma de Mallorca verspricht angenehmste Urlaubstage mit abwechslungsreichem Programm. Ganz gleich, ob Sie die historischen Gassen der Altstadt erkunden, Kunst und Kultur genießen oder einen Tag am Strand verbringen: Überall erwartet Sie ein breites Angebot an Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, aber auch Orte der Stille. Von Ihrer gemütlichen Finca aus lässt sich die ganze Stadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten leicht entdecken.

Beliebte Fincas und Ferienhäuser in Palma

8 Pers., 4 Schlafzimmer, 149m2

Erkunden Sie die 5 schönsten Sehenswürdigkeiten in Palma 

1. Kathedrale Le Seu

Die Kathedrale Le Seu gilt als Wahrzeichen der Stadt. Die Grundsteinlegung der mächtigen Kirche fiel in das Jahr 1230. Sie wurde im gotischen Stil erbaut und beeindruckt bis heute mit ihren imposanten Maßen. Besucher erfreuen sich besonders am 44 Meter hohen Deckengewölbe, den berühmten Fensterrosen und den 60 Glasfenstern, die den Innenraum in ein buntes Licht tauchen. Wunderschön! Wer sich auf den Weg macht, über 215 Stufen hinauf auf die Terrasse zu steigen, wird mit spektakulären Ausblicken über die gesamte Bucht belohnt. Von hier aus ist auch eine Besichtigung des Glockenturms möglich.

2. Castell de Bellver

Wer Burgen liebt, der ist im Castell de Bellver am richtigen Ort. Mächtig thront die gut erhaltene Festung über der Stadt und fasziniert mit einer Besonderheit, die es so in Europa nur einmal gibt: Sie ist kreisrund! Den Innenhof der Burg umgeben romanische Arkaden und gotische Säulengänge. Ein schöner Kontrast zum äußeren Erscheinungsbild. Mit Burggraben, Türmen, Verlies und Brücke bietet sie alles, was eine echte Burg ausmacht. Vom Torre de l’Homenatge genießen Sie einen herrlichen Rundblick über Hinterland, Stadt und Meer und schnell wird klar, wie die Burg zu ihrem Namen kam. Bedeutet Bellver doch “schöner Blick”. Im Erdgeschoss erfahren Besucher allerlei Wissenswertes zur Stadtgeschichte Palmas.

3. Königspalast La Almudaina

Der Königspalast La Almudaina verzaubert seine Gäste mit arabischen Elementen, zu entdecken an den Fenstern der Hauptfassade im typischen Spitzbogenstil. Nicht alle Bereiche des Palastes sind für die Öffentlichkeit zugänglich, immerhin nutzt König Juan Carlos den Palast immer dann als Amtssitz, wenn er hier seinen Urlaub verbringt oder politische Anlässe seine Anwesenheit erforderlich machen. Weht auf dem Dach die spanische Flagge, ist der König anwesend. Die zum Palast gehörenden königlichen Gärten sind mehr als 100 Jahre alt. Hier wachsen Orangen und Zitronen, Blüten verströmen ihren angenehmen Duft und alte Bäume laden zum Verweilen im Schatten ein. Ein wunderbarer Ort, um die Seele baumeln zu lassen.

4. Plaza Mayor 

Palmas Altstadt lädt mit kleinen Gassen, historischen Gebäuden, schönen Palästen und idyllischen Innenhöfen zu einem gemütlichen Bummel ein. Idealer Ausgangspunkt hierfür ist der Plaza Mayor. Der zentral gelegene Platz ist umgeben von herrschaftlichen Häusern, Cafés und Bars. Kaum vorstellbar, dass hier zu Zeiten der Inquisition Hexenverbrennungen stattgefunden haben sollen. An mehreren Tagen in der Woche findet ein Wochenmarkt statt, ideal für Selbstversorger, die sich eine Finca gemietet haben und sich hier mit frischen und saisonalen Lebensmitteln versorgen können.

5. Llotja de Palma

Die Llotja de Palma – die ehemalige Seehandelsbörse – erfreut ihre Besucher mit gotischer Architektur. Ihr Bau dauerte von 1426 bis 1447. Zahlreiche Türme, ein monumentales Eingangstor und die prächtige Deckenkonstruktion machen diesen Ort zu einem besonderen Erlebnis. Heute finden hier Kunstausstellungen statt.

Erleben Sie abwechslungsreiche Urlaubstage…

… bei einem Bummel durch die Stadt

Ein Bummel durch die mittelalterliche Altstadt führt über Kopfsteinpflaster durch enge Gassen. Autos haben hier selten Platz. Die Via Verí ist ein herrlicher Ort, um in Läden zu stöbern, Kunstgalerien zu besuchen und sich dabei von eindrucksvollen Palästen überraschen zu lassen. Luxus pur bietet hingegen der elegante Paseo del Borne, hier auf der “Goldenen Meile” haben sich Rolex, Louis Vuitton & Co. angesiedelt. Die Flaniermeile gehört mit ihren schattenspendenden Bäumen zweifellos zu den schönsten der Stadt. Ein Spaziergang über den Paseo Marítimo führt – begleitet von Palmen, Hafen und Meer – zu Restaurants, Hotels, Clubs und Bars. Die belebte Strandpromenade führt auf einer Länge von vier Kilometern von Palmas Stadtzentrum bis zum Porto Pi Centro Comercial, einem riesigen Einkaufszentrum. Schöner kann Einkaufen kaum sein…

Mit einem Besuch im Mercat de l’Olivar betreten Sie die größte Markthalle Palmas. Bunt ist es hier und laut, die Luft ist erfüllt von verschiedensten Gerüchen. Das Angebot an nationalen und internationalen Waren ist riesig. Käse, Fisch, Obst, Gemüse, Backwaren, Süßwaren, Gewürze und Wein erfreuen besonders diejenigen, die sich als Selbstversorger für einen Urlaub in einer der schönen Fincas von Palma entschieden haben.

… an ruhigen Orten mit viel Charme

Stille Momente verspricht ein Besuch im Bischofsgarten. Wer sich hier am idyllischen Zierteich niederlässt, genießt den Duft von Rosmarin, Basilikum, Orangen und Zitronen. Auch die arabischen Bäder sind einen Besuch wert. Sie gehören zu den ältesten Zeugnissen arabischer Baukunst und sind von einem malerischen Garten umgeben.

… an 15 bewachten Stränden

Auch Badeurlaubern bietet die Inselhauptstadt ideale Bedingungen. Von Palma aus breiten sich Strände entlang der Bucht in beide Richtungen aus – und das über Kilometer hinweg! Hier erwarten Sie kontrollierte und bewachte Badestrände. Die sogenannten “Balnearios” sind von 1 bis 15 durchnummeriert. Ob Platja de Palma, Cala Major oder Can Pere Antoni – hier verbringen Sie entspannte und unvergessliche Ferientage. Der Balneario No 6 – der Ballermann – wirkt mit seinen Partymeilen und günstigen Getränkepreisen sehr anziehend auf das überwiegend jugendliche Publikum.

… in den Museen der Stadt

Auch die Museen der Stadt sind lohnenswerte Ausflugsziele. Das Es Baluard Museu d’Art Modern i Contemporani de Palma stellt moderne und zeitgenössische Kunst aus. Die Miró-Stiftung wurde gegründet, um das Werk des berühmten Künstlers zu bewahren. Hier befand sich sein Atelier und hier wurde ein wichtiger Wunsch Mirós erfüllt: “Ich wünsche nicht, dass eines Tages an dieser Stelle irgend einer dieser schrecklichen Wolkenkratzer gebaut werde…”

Spannend ist auch ein Besuch im Glasunternehmen Gordiola. Seit 300 Jahren fertigt das Unternehmen seine farbigen Vasen, Lampen und Gläser. Der Kunststil ist unverkennbar, jedes Einzelstück ein Unikat. Auf Wunsch können Sie den Glasbläsern bei ihrer kreativen Arbeit über die Schulter schauen.

Im Aquarium von Palma kommen Sie den Meeresbewohnern ganz nah. Vom Seepferdchen über Rochen bis hin zum Hai informieren über 55 Aquarien darüber, wie schützenswert die verschiedensten Lebensräume sind. Der Dachgarten lädt zu einem Spaziergang durch tiefen Dschungel ein – sieben Meter hoher Wasserfall und Piranhas inklusive.

… im Nachtleben Palmas

Das Nachtleben in Palma beginnt spät am Abend und endet erst in den frühen Morgenstunden. In den verwinkelten Gassen La Lonjas erwarten Sie zahlreiche Bierbars, Pubs und Restaurants. Als Wein- und Cocktailliebhaber sind Sie im geschäftigen Viertel Santa Catalina gut aufgehoben. Wer Lust hat zu tanzen, findet am Paseo Marítimo zahlreiche Clubs. Zu den bekanntesten Clubs der Stadt zählen “Titos”, “Social Club” oder “R33”.

Das ganze Jahr über finden in Palma Konzerte, Live-Musik und Partys unter freiem Himmel statt. Ob lokales Festival oder Flexas-Party im Parc del Mar, zahlreiche Orte laden dazu ein, gemeinsam Musik zu erleben. Auch in den Pubs und Clubs genießen Sie ein breites Angebot an Live-Musik und Bands. Zudem findet während der Sommermonate auch ein Open-Air-Kino statt. Mit der Kathedrale im Hintergrund bietet sich hier die ideale Kulisse für einen unvergesslichen Kinoabend.

… mit vielfältiger Gastronomie

Überall auf Ihrem Weg durch die Stadt begleitet Sie gastronomische Vielfalt. Traditionelle Tapas, frische Meeresfrüchte, mallorquinische Restaurants und Steetfood erfreuen Sie mit kulinarischen Genüssen. Insbesondere die Stadtteile La Lonja, Santa Catalina und die Altstadt sind bekannt für ihre ausgezeichneten Restaurants. Ob Sie dort einem Restaurant, einem Stadtpalast, einer lebendigen Markthalle oder einer Dachterrasse mit Blick über Meer und Stadt den Vorzug geben, bleibt ganz allein Ihnen überlassen.

Kategorie: Mallorca Urlaub
Teilen