Passwort zurücksetzen

Finca Urlaub in Alcudia

Erweiterte Suche
Deine Suchergebnisse
30/07/2020

Alcudia

Ferienhaus Urlaub in Alcudia auf Mallorca

Sie spielen mit dem Gedanken, einen Ferienhaus Urlaub an Mallorcas Nordostküste zu verbringen? Wenn Sie gerne unabhängig sind und eine gewisse Abgeschiedenheit bei Ihrem Urlaubsdomizil schätzen, ist ein Mallorca Finca Urlaub mit Sicherheit genau das Richtige für Sie!

Die Unterkünfte in der Gegend von Alcudia und Port d`Alcudia liegen überwiegend im herrlich grünen und hügeligen Hinterland mit fantastischen Ausblicken und viel Platz für Individualität. Trotzdem sind sowohl die malerische Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen als auch der traumhafte, 10 km lange Sandstrand der Bucht von Alcudia stets nur einen Katzensprung entfernt. Die Fahrzeit vom Flughafen der Hauptstadt Palma in die nordöstliche Region beträgt nur eine knappe Stunde – unterwegs bekommen Sie bereits einen ersten Eindruck von der Lieblingsinsel der Deutschen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, eine Villa mitten in Mallorcas Natur, umgeben von alten Olivenhainen zu mieten, haben Sie die Qual der Wahl zwischen unseren ganz unterschiedlichen Ferienhäusern rund um Alcudia. Ob Sie eine Unterkunft mit großzügiger Gartenanlage und eigenem Swimmingpool für eine größere Gruppe von Freunden oder ein kleines, intimes Objekt bevorzugen, für jeden Geschmack haben wir das perfekte Zuhause auf Zeit im Angebot. Die meisten Gäste, die auf einer unserer Fincas ihre Ferien verbringen, mieten sich für die Dauer ihres Aufenthaltes ein Auto. So sind sie komplett unabhängig und können die vielen Sehenswürdigkeiten und unterschiedlichen Strände bequem erreichen.

Die Region rund um Alcudia ist seit vielen Jahren speziell bei deutschen Feriengästen außerordentlich beliebt und punktet mit einem breitgefächerten Angebot an Unterhaltungsmöglichkeiten und gastronomischen Einrichtungen. Alcudia eignet sich für einen reinen Erholungsurlaub ebenso wie für erlebnisreiche Aktivferien, denn direkt hinter dem langen, feinen Sandstrand beginnt das fantastische Naturschutzgebiet S`Albufera. Das 1700 ha große Feuchtgebiet mit seinen Kanälen und Lagunen gilt unter Outdoorfans als ideales Gelände zum Wandern und Radfahren. Sie spielen leidenschaftlich gern Golf oder möchten gerade mit diesem Sport beginnen? Da passt es ja ausgezeichnet, dass sich einer der schönsten Golfplätze Mallorcas unweit von Alcudia befindet.
Für aktive Urlauber gibt es oft kaum ein schöneres Erlebnis, als zusammen mit der Familie oder einer Freundesgruppe die Landschaft Mallorcas radfahrend zu entdecken. Das im Allgemeinen relativ flache Gelände ist auch für ungeübtere Freizeitfahrer und Kinder ein ideales Revier. Wer dagegen eine richtige sportliche Herausforderung sucht, wird sich über die anspruchsvollen Strecken, die kreuz und quer durch das Tramuntana Gebirge verlaufen, freuen. Überhaupt gilt der Nordosten der Insel unter Kennern als das wichtigste Radsportzentrum Mallorcas und sogar Profis aus ganz Europa kommen zum Trainieren in die Region.

Alcudia
Alcudias Strand

Treffpunkt der Winde – in der Bucht von Pollença

Llevant, Migjorn, Ponent und Tramuntuna sind die vier Winde, die an der Bucht von Pollença aufeinandertreffen. Hier verkörpert die knapp 10 Kilometer lange Formentor-Halbinsel das Mallorca in seiner wildesten Ausprägung. Im Frühjahr weht oft eine starke Brise. Dennoch ist es die Jahreszeit, in der die meisten Mallorca Urlauber den Weg ans Cap finden. Die schmale, schroffe und lang gestreckte Halbinsel ist gut besucht. Bereits ab Februar rollen unzählige Radfahrer am Tag in Kolonnen den Berg hinauf. Für Auto- und Motorradfahrer macht das die Fahrt zu einem nervenaufreibenden Erlebnis. Der große Zulauf beruht auf der Annahme, dass das Cap Formentor so etwas wie das wilde Ende Mallorcas ist.

Tipp: Nicht nur die Lichtstimmungen sind in den frühen Morgenstunden und am späten Nachmittag am eindrucksvollsten, zu dieser Zeit besteht auch die Chance für weniger Verkehr auf der kurvigen Traumstraße, die an ihrem Ende, vor dem Cap zum Albtraum werden kann.
Viele Mietwagen und Touristenbusse kommen weder vorwärts noch zurück, das treibt so manchem Mallorca Urlauber die Schweißperlen auf die Stirn.

Stimmen Sie sich ein und genießen Sie die beeindruckenden Ausblicke vom Mirador de la Creueta hinunter aufs Meer und hinüber zum Cap Formentor, erfahren Sie das großartige Gefühl über einer der schönsten Landschaften Mallorcas zu schweben – erfüllen Sie sich auf ihrem Mallorca Urlaub diesen Traum!

Kaum jemand kann sich dem Bann dieser dramatisch-schönen Landschaft entziehen. So muss es auch dem Schriftsteller Miguel de Unamuno ergangen sein – er schrieb im frühen 20. Jahrhundert: „Am Cap Formentor stand die Pinie, die sich über dem nackten Fels erhob, ohne Erde unter ihren Wurzeln, und deren grünes Geäst, von Costa i Llobera besungen, sich in der Brandung im Wind wiegte. Diese gesamte Küste ist ein Wunderwerk des Lichtes, wie eine Insel aus Edelsteinen, aus Smaragden, Topasen, Rubinen und Amethysten, die sich in der Sonne wie in ihrem eigenen Blute badet.“

Beliebte Fincas und Ferienhäuser in Alcudia

8 Pers., 4 Schlafzimmer, 149m2

Was sollte man während eines Urlaubs auf Mallorca unbedingt unternehmen?

„Unbedingt unternehmen“ muss man natürlich gar nichts. Einer der Vorteile des Finca Urlaubes besteht ja gerade darin, dass jeder seine Ferien ganz eigenständig gestalten kann. Es tauchen garantiert keine nervigen Animateure auf, die zum Mitmachen auffordern. Wer einfach nur auf der Terrasse oder im Garten des Ferienhauses entspannen möchte, kann das hier tun, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben. Nach einer gewissen Zeit der Eingewöhnung und Entspannung reizt es aber die meisten Gäste dann doch, die Umgebung zu entdecken.
Wie archäologische Ausgrabungen beweisen, war das malerische kleine Städtchen Alcudia bereits vor mehr als 4000 Jahren besiedelt. Der Name Alcudia stammt aus dem Arabischen, wo Al-Qudiya „Anhöhe“ bedeutet. Die gut erhaltene Altstadt, die sich tatsächlich auf einem Hügel befindet, wurde komplett von einer Befestigungsmauer umgeben, die heute bestiegen werden kann. Von dort aus genießen nun täglich Touristen eine fantastische Aussicht auf die Umgebung. Ein Spaziergang durch die idyllischen Gassen gehört für die meisten Besucher unbedingt auf das Ausflugsprogramm. Kulturinteressierten Gästen fallen dabei mehrere alte Kirchen und Gebäude ins Auge, aber ein ganz besonderes Juwel unter den historischen Bauwerken ist die festungsähnliche Wallfahrtskirche Ermita de la Victoria. Sie liegt einige Kilometer außerhalb des Zentrums und zählt auf jeden Fall zu den Sehenswürdigkeiten, die eine Besichtigung lohnen. Auch wenn Ihr Mallorca Ferienhaus Sie so begeistert, dass sie es am liebsten gar nicht verlassen möchten, werden doch sicher von Zeit zu Zeit Ausflüge auf dem Programm stehen, die einen Mallorca Finca Urlaub erst perfekt machen. Eines dieser Ziele, die von Alcudia aus bequem zu erreichen sind, ist die ehemalige römische Stadt Pollenca, die rund 12 km entfernt liegt. Am Rande der Altstadt befindet sich die äußerst interessante Ausgrabungsstätte, die Sie nicht verpassen sollten. Beim Betrachten einer Karte von Mallorca fällt jedem sofort die markante Halbinsel mit dem Kap Formentor im Norden der Insel auf. Den wirklich spektakulären Panoramablick, der sich von dort aus auf das türkisfarbene Mittelmeer bietet, sollte man während seiner Ferien unbedingt einmal genießen. Bereits die Fahrt dorthin, die durch einen herrlichen Eichenwald und über zahlreiche Serpentinen führt, ist ein einzigartiges Erlebnis. Egal, ob Sie eine Villa mit Pool gemietet haben oder lieber im Meer schwimmen, gerade für Familien mit Kindern gehört in der Regel auch ein Tag in einem Wasserpark zu den absolut unvergesslichen Unternehmungen. Der Hidropark in Port Alcudia ist eine solche Attraktion, die mit 15 Riesenrutschen, mehreren Themenbecken, Trampolinen und Sprungburgen punktet und jede Menge Spaß garantiert. Alcudia bietet seinen Besuchern aber nicht nur ausgiebige Badefreuden, sondern auch das 1700 ha große Feuchtgebiet S`Albufera, welches an der Grenze zwischen Meer und Land liegt und von unzähligen Rad- und Wanderwegen durchkreuzt wird. Für Outdoorfans und Naturliebhaber ist dieses Schutzgebiet mit seinen Kanälen und Lagunen ein wahres Paradies, in dem außer ungefähr 200 verschiedenen Vogelarten auch Amphibien und Reptilien beheimatet sind. Wenn Sie gerne wandern, sollten Sie auch einen Ausflug auf die Halbinsel Victoria mit dem Aussichtsfelsen Penya Roja unternehmen. Die 15 km langen Tour, die zum großen Teil durch grüne Kiefernwälder führt und auch einige kurze Kletterabschnitte beinhaltet, ist für sportliche Touristen mit Sicherheit eine tolle Attraktion. Das echte Mallorca, welches man auf diese Art und Weise „erobert“ und kennenlernt, unterscheidet sich in hohem Maße von dem Mallorca, das viele Besucher, die nur einen reinen Strandurlaub verbringen, wahrnehmen.

Die Strände an der Bucht von Alcudia

Puerto de Alcudia (oder Port d´Alcudia), also der Gemeindeteil am Meer, rund um den Hafen, liegt etwas südlich des eigentlichen Ortes. Der traumhafte Sandstrand, der sich entlang der Bucht von Alcanada im Norden bis zur Playa de Muro im Süden erstreckt, hat eine Gesamtlänge von fast 30 Kilometern. Der lebhafteste und bestens organisierte Abschnitt ist die 7 km lange Playa Alcudia, die speziell bei Familien sehr beliebt ist. Da das Ufer äußerst sanft abfällt, können auch Kinder hier gefahrlos spielen und baden. Die vielen kleinen Imbissbuden sorgen dafür, dass während eines langen Ferientages am Meer niemand hungern und dursten muss und da dieser Teil der Küste als eines der wichtigsten Wassersportzentren Mallorcas gilt, können Sie hier außer Schwimmen auch einmal eine neue Sportart ausprobieren oder bereits vorhandene Fähigkeiten anwenden. Ob Wasserski, Windsurfen, Wakeboarding oder SUP, die angenehmen Temperaturen des Mittelmeeres während der Sommermonate machen viele erfrischende Aktivitäten möglich. An den Stränden werden neben Liegestühlen und Sonnenschirmen meistens auch Tretboote, Kanus oder Kajaks vermietet oder Bootstouren angeboten, so dass viel Action garantiert ist, wenn es gewünscht wird. Zu den Besonderheiten auf der nördlichen Seite der Bucht, bei Alcanada, gehört die vorgelagerte Insel Illa de Alcanada. Zwischen dem Strand und dem kleinen Eiland beträgt die Tiefe des Wassers nur 1,50 m und viele Sonnenhungrige überqueren diese Strecke schwimmend oder zu Fuß und bringen so eine nette Abwechslung in ihren Strandalltag. Wenn Sie einmal ein paar Stunden an einer relativ naturbelassenen Bucht verbringen möchten, kann Ihnen die Coll de Baix empfohlen werden, die nur per Boot oder Wassertaxi zu erreichen ist. Besonders die eindrucksvollen Klippen, die sie umgeben, zählen zu beliebten Fotomotiven. Jeder Urlauber wird an der Bucht von Alcudia mit Sicherheit seinen ganz persönlichen Lieblingsplatz am Meer finden.

Allgemeine Informationen über Alcudia

Der Ort Port d´Alcudia ist relativ langgezogen und somit sind die Entfernungen innerhalb der Gemeinde ziemlich weit. Wer diese Strecken ungern zu Fuß auf der attraktiven Flaniermeile mit den vielen Geschäften, Bars und Restaurants zurücklegt, kann sich alternativ ein Rad mieten oder die kleine Bimmelbahn, die fast alle wichtigen Punkte in Alcudia anfährt, benutzen.
Wenn Sie sich für einen Urlaub im Herbst entschieden haben, erwartet Sie jährlich am ersten Wochenende im Oktober ein dreitägiges Spektakel, das Touristen und Einheimische stets gleichermaßen begeistert. Das drei Tage dauernde Kulturfestival Fira d`Alcudia bietet außer Konzerten und Pferdevorführungen auch jede Menge Stände mit einheimischer Handwerkskunst und leckeren Spezialitäten. Genauere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter anderem im Mallorca Magazin.
Finca Ferien in Spanien sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden und viele Objekte können während des gesamten Jahres gebucht werden. Wer keinen reinen Badeurlaub verbringen möchte, kann seine Reise auch in die Monate außerhalb der Hochsaison legen und so die herrlich grüne Landschaft und ein einzigartiges Flair genießen!

Kategorie: Mallorca Urlaub
Teilen