Fincas in Campanet - Ferienhaus Urlaub auf Mallorca

Passwort zurücksetzen

Fincas in Campanet

Erweiterte Suche
Deine Suchergebnisse
14/08/2020

Campanet

Campanet, verborgene Perle inmitten der Natur

Manchmal braucht man eine Weile, um ein Reiseziel zu verstehen und das zu finden, was einen Ort wirklich ausmacht. Mallorca ist ein gutes Beispiel dafür. Die Insel definiert sich eigentlich nicht über die Bilder, die besonders weit verbreitet sind, sondern vielmehr in ihren ruhigen Momenten. Mallorca bietet Bilder, wie man sie eigentlich auf einer Leinwand festhalten müsste; Bilder von Fincas mit schattigen Verandas, von malerischen Olivenbäumen auf kargem Grund und von authentischen kleinen Orten voller Charme. Campanet ist so ein Ort. Einer, in dem man Dutzende Fotos machen könnte und es dennoch nicht schafft, den Charakter einzufangen. Und einer, den Sie auf einer Entdeckungsreise auf Mallorca genau deswegen unbedingt ansteuern sollten.

Traum Fincas in Campanet

Ausflugsziel auf der Reise durch Mallorcas Herzland

Campanet ist einer dieser Orte, die man auf der Landkarte schon mal übersehen kann. Nur etwa 2.600 Menschen leben hier und bis zum nächsten Strand sind es gut 20 Minuten. Die ganz großen Touristenströme gehen also eher hier vorbei. Campanet liegt in der nördlichen Hälfte der Insel und ist umgeben von hügeligen Naturlandschaften einerseits und ausgedehnten Olivenplantagen anderseits. Diese geben einen Hinweis darauf, dass die Menschen in diesem Teil Mallorcas noch immer in erster Linie von dem leben, was sich anbauen lässt. Dennoch ist Campanet auch immer wieder Ziel von Besuchern. Tagesgäste nutzen den Ort als Ausgangspunkt für Wanderungen oder gar für Klettertouren, andere kommen vorbei, um auf einem der Golfplätze in der Umgebung ihren Schwung zu perfektionieren. Die Besucher, die länger bleiben, kommen gezielt hierher, weil sie die Ruhe und die etwas abgelegene Lage des Ortes zu schätzen wissen und sich in der entspannten und authentisch mallorquinischen Atmosphäre wohlfühlen. Solche Gäste wählen als Unterkunft für ihren Urlaub oft eine der zahlreichen hübschen Fincas, die man rund um Campanet finden kann.

Doch egal, wie lang der Aufenthalt ist, Sie werden auf jeden Fall bemerken, dass Campanet ein Ort mit Geschichte ist. Das spürt man beim Blick auf die historischen Fassaden und auf die alte Kirche, die den Mittelpunkt des Ortes darstellt. Sie werden es aber auch beim Gang durch die verwinkelten Gassen im Ortskern bemerken und Sie werden es hören, wenn sich die Bevölkerung am Abend an den Straßen und auf den Plätzen trifft und die Menschen von den alten Zeiten erzählen. Als Besucher ist man herzlich willkommen, sich einen Stuhl zu nehmen und dazu zu setzen.

Freundlicher Urlaubsort voller Entspannung und Gastfreundschaft

Campanet ist kein Ort, der mit sensationellen Sehenswürdigkeiten, Freizeitparks oder pompösen Events aufwartet. Er ist stattdessen ein Ort, an dem Sie viel Entspannung einatmen können und wo Sie das finden können, was Mallorca ausmacht. Das Gemeindegebiet von Campanet erstreckt sich über mehr als 30 km², so dass jeder genügend Freiraum für sich finden dürfte. Wenn Sie in einer Finca im Ort oder in der Umgebung Urlaub machen, finden Sie alles für den täglichen Bedarf in mehreren Supermärkten. Darüber hinaus ist der Wochenmarkt sehr zu empfehlen. Dieser findet jeden Dienstag statt und Sie können hier zu günstigen Preisen die ganz frischen Produkte der Felder Mallorcas erwerben – und nebenbei von den Einheimischen sicher so manch einen guten Tipp zur Zubereitung bekommen. Wenn Sie dennoch noch etwas Nachhilfe brauchen, sind Sie auch in den kleinen Restaurants herzlich willkommen, in denen einfache, aber hervorragend schmeckende Speisen frisch zubereitet werden. Die Restaurants liegen am Dorfplatz und hier scheint sich abends wirklich der ganze Ort zu treffen. Es herrscht eine entspannte Atmosphäre. Am besten bestellen Sie sich ein kühles Glas Wein, lehnen sich zurück und beobachten das bunte Treiben und die Kinder, die abends die letzte Partie zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona nachstellen. Bis zu den Strandorten ist es auch nicht weit. Ein schönes Ausflugsziel ist zum Beispiel der Platja Son Baulo in einer sehr sehenswerten Bucht, dessen sauberes Wasser und wunderschöner, weißer Strand gerade auch bei Familien mit Kindern sehr gefragt ist, weil es nur langsam tiefer wird. In klimatischer Hinsicht herrscht in und um Campanet das übliche Mallorca-Wetter. Es ist das ganze Jahr über recht angenehm, auch im Winter bleiben die Temperaturen in der Regel zweistellig.

Campanet
Erleben Sie die Natur von Campanet

Sehenswertes in Campanet und Umgebung


Campanets Sehenswürdigkeiten nehmen sich zwar bescheiden aus, sind deswegen aber keineswegs weniger attraktiv. Das zeigt sich schon allein daran, dass recht viele Tagesausflügler hierherkommen. Die meisten davon statten dem Städtchen einen Besuch ab, um die Coves de Campanet zu besichtigen. Es gibt auf Mallorca zwar an mehreren Stellen Höhlen, die von Campanet allerdings sind besonders bemerkenswert. Seit dem Jahr 1948 ist das Höhlensystem für Besucher zugänglich. Zentraler Punkt der Anlage ist eine großräumige, beeindruckende Tropfsteinhöhle, doch von dieser abgehend gibt es eine Reihe weiterer Höhlen, Gänge und Verbindungen. Insgesamt ist das Gebiet mehr als 3000 Quadratmeter groß und bis heute werden immer noch neue Räume und Gänge entdeckt. Die meisten Besucher finden vor allem die unterirdischen Seen interessant, die sich in den Höhlen gebildet haben und die dem ganzen Ambiente, zusammen mit den Tropfsteinen, eine fast schon märchenhaft erscheinende Atmosphäre verleihen.

Die berühmteste Sehenswürdigkeit von Campanet innerhalb der Ortsgrenzen ist eine Kapelle. Sant Miguel ist so etwas wie die Keimzelle des Orts, jedenfalls was die neue Entwicklung ab dem Mittelalter angeht. Das Kirchengebäude wurde ab dem Jahr 1229, nach der Rückeroberung der Insel von den maurischen Herrschern durch die Katalanen erbaut. Wenn Sie vor Ort sind, sollten Sie auch einen Blick ins Innere der Kapelle werfen. Am Altar entdecken Sie kunstvolle Schnitzereien, darunter ein Christus-Abbild und ein Bildnis des Heiligen Michael aus dem 16. Jahrhundert. Einer weiteren Kirche mit dem schlichten Namen Iglesia Campanet werden Sie vermutlich noch häufiger begegnen. Sie ist in mehr als einer Hinsicht der Mittelpunkt. Wie es sich für eine Dorfkirche gehört, steht sie mitten im Zentrum und damit dort, wo man zwangsläufig mindestens einmal am Tag vorbeikommt. Ebenso bescheiden wie der Name nimmt sich auch die Architektur des Gebäudes aus, doch direkt vor der Kirche erstreckt sich der Dorfplatz, Treffpunkt für Einheimische und Besucher gleichermaßen und dankenswerterweise mit Schatten spendenden Palmen ausgestattet. Dieser Platz bietet auch die Kulisse für die wichtigsten Feierlichkeiten des Ortes, darunter die Wallfahrt zur Osterzeit und das Stadtfest Sant Victoria im Juli.

Es gibt noch weitere historische Stätten im Gemeindegebiet, die nicht nur Geschichten erzählen können, sondern auch einen guten Teil der Geschichte von Mallorca. In diesem Zusammenhang sind die Wohnhäuser zweier recht bekannter spanischer Schriftsteller zu erwähnen, Llorenç Riber i Campins und Miquel dels Sants Oliver, die jeweils durch Gedenktafeln markiert sind. Auch einige andere Wohnhäuser in Campanet sind erkennbar schon in vorigen Jahrhunderten erbaut worden. Dasselbe gilt auch für das ehemalige Rathaus, La Sala Vella. Der Blick ins Innere dieses im 16. Jahrhundert entstandenen Bauwerks vermittelt interessante Eindrücke von der Baukunst jener Zeit. Ebenfalls schon älteren Datums und darüber hinaus sehr hübsche Fotomotive stellen die Windmühlen dar, die Sie an verschiedenen Stellen in Campanet finden können.

Das wahre touristische Pfund, mit dem dieser Teil Mallorcas wuchern kann, ist aber ohne Frage die Natur. Etwas außerhalb des Orts liegt der Berg Sa Capella Blava. Dessen Höhe von knapp 650 Metern wirkt auf den ersten Blick nicht sonderlich beeindruckend, doch angesichts des warmen Klimas kann so eine Wanderung schon mal ziemlich anstrengend werden. Belohnt werden Sie mit einem sehr schönen Panoramablick. Leichter zu erreichen sind die Brunnen, die hier und da zu finden sind und die zum Teil ebenfalls eine lange Geschichte vorzuweisen haben. Der Brunnen an der Straße in Richtung Selva zum Beispiel stammt aus dem 13. Jahrhundert. Doch ganz gleich, wie lang Ihre Tour auch ist, auf jeden Fall kann man bei einer Wanderung in einer der natürlichsten und ursprünglichsten Regionen Mallorcas wunderbar abschalten und mal ganz für sich sein. Die Eindrücke, die Mallorca hier zu bieten hat, sind mit Sicherheit andere als die, die von Inselbesuchern in den Küstenorten gesammelt werden und so ist ein Besuch in Campanet immer auch ein weiterer Schritt zum wahren Kennenlernen der beliebtesten Urlaubsinsel im Mittelmeer.

Kategorie: Mallorca Urlaub
Teilen