Passwort zurücksetzen

Die Serra de Tramuntana

Erweiterte Suche
Deine Suchergebnisse
14/08/2020

Serra de Tramuntana

Serra de Tramuntana – das Paradies für Wanderer und Naturliebhaber

Die Serra de Tramuntana ist der bekannteste Gebirgszug auf Mallorca. Er befindet sich im nordwestlichen Teil der Insel und hat rund 110.000 Einwohner. Die höchsten Berge Mallorcas liegen in dieser Region. Elf von ihnen sind mehr als 1000 Meter hoch. Im Jahr 2011 wurde die Serra de Tramuntana von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Massentourismus ist hier ein Fremdwort. In diesem wunderschönen Gebirge sind Sie an der richtigen Stelle, wenn Sie eine Unterkunft fernab der Partymeilen suchen und die herrliche frische Bergluft in aller Ruhe genießen möchten. Von daher ist es selbsterklärend, dass zahlreiche Menschen sich in der Serra Tramuntana eine Finca kaufen und ihren Traum vom Ferienhaus auf Mallorca leben.

Pollença – auf dem Weg zum Kloster Puig de Maria

Die Serra de Tramuntana gehört zu den Highlights der Natur auf Mallorca. Eine Vielzahl an Touristen verbringt ihre Ferien auf der Insel, um die faszinierende Gebirgswelt in ihrer einzigartigen Schönheit zu erkunden. Eine Besonderheit finden Sie auf den Wegen, welche mit der Pedra en sec Technik errichtet wurden.
Falls Sie Ihren Mallorca Urlaub in Pollença verbringen und eine Finca in dieser Umgebung mieten, sollten Sie die Wanderung zum Kloster Puig de Maria in Erwägung ziehen. Die Route führt Sie auf einer asphaltierten Straße an diversen Feldern vorbei, auf welchen Sie Johannisbrot- und Feigenbäume sehen können. In den Gärten, welche zu den Häusern auf der Strecke gehören, befinden sich unterschiedliche Kakteenarten wie Yuccas, Agaven und Säulenkakteen. Das Kloster liegt auf einer Höhe von 333 Metern. Auf dem Gipfel angekommen, dürfen Sie sich auf mehrere Restaurants und Bars freuen. Außerdem gibt es mehrere gemütliche Plätze, die sich bestens für ein Picknick eignen.
Der Wanderweg zum Puig de Maria ist besonders bei Familien sehr beliebt, weil er einfach zu bewältigen ist und auch kleinere Kinder gut mithalten können. Nach einem Fußmarsch von einer knappen Stunde erreichen Sie das Ziel.

Beliebte Fincas in der Umgebung der Serra de Tramuntana

ab200 100 € 150
5 Pers., 2 Schlafzimmer, 80m2
5 Pers., 2 Schlafzimmer, 80m2

Puig de Teig – Klassiker im Auftrag von Ludwig Salvador

Ein echter Klassiker der Trockensteinwege ist die Wanderung zum Puig de Teig, der über den Weg des Arquiduque erreichbar ist. Die rund 14,5 lange Route beginnt in Valldemossa und dauert etwa 4,5 Stunden. Die Trockensteine wurden im Auftrag des österreichischen Erzherzogs Ludwig Salvador hergerichtet, welcher seine Ferien immer wieder gerne auf Mallorca verbrachte. Diese Strecke ist von einem mittleren Schwierigkeitsgrad und genießt wegen ihres Anspruchs auch bei erfahrenen Wanderern einen ausgezeichneten Ruf.
Die Route beginnt an der staatlichen Schule im oberen Teil der Gemeinde. Auf dem Weg zum Gipfel bekommen Sie unter anderem einen Kieferwald, einen alten Landweg, die Quelle S’Abeurada sowie eine Reihe an Erdbeerbäumen und Mastixsträuchern zu Gesicht. Das erste Ziel ist der Aussichtspunkt von Ses Puntes. Dabei handelt es sich um einen schönen Balkon aus Stein, der Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die Natur beschert. Anschließend folgen der Aufstieg zum Racó Perdut, der Fußmarsch zur imposanten Hochebene von Pla de Sa Serpe sowie die Route zum Pou de Sa Neu. Auf dieser Wanderung wird eine Menge Abwechslung geboten, die schon zahlreiche Naturliebhaber dazu verleitet hat, eine Finca auf Mallorca zu buchen.

Maristella und Fita del Ram – Wanderung für die ganze Familie

Sehr familienfreundlich hingegen ist die Wanderung zur Einsiedelei Maristella und zur Fita del Ram, die ungefähr 1 Stunde und 10 Minuten dauert. Der Aufstieg führt Sie zu einem großartigen Aussichtspunkt oberhalb von Emporles, einem Dorf im Tramuntana-Gebirge. Hier erwartet Sie eine spektakuläre Aussicht auf die Bucht von Palma, Na Bauzana, Sa Mola und den Puig des Galatzó. Auf dem Weg nach oben begleitet Sie ein Meer von Zistrosen, welche zu den schönsten Pflanzen auf Mallorca gehören. Dabei unterscheidet man zwischen der Weißlichen Zistrose mit den violetten Kronblättern und der Montpellier-Zistrose mit den weißen Kronblättern.

Rundweg um den Puig des Tossal Verds – spannende Tour inklusive Passage mit Kettensicherung

Am Kanal beginnt einer der beliebtesten Rundwege auf Mallorca, der sich durch mehrere unterschiedliche Glanzpunkte auszeichnet. Auf dieser Strecke erwarten Sie unter anderem mehrere Waldstücke, diverse Quellen, ein einzigartiger Pass sowie eine großartige Fernsicht. Das Tüpfelchen auf dem “i” ist mit Sicherheit die Passage, welche eine Kettensicherung beinhaltet. Weitere Höhepunkte auf diesem Wanderweg sind die Brücke über den Torrent de Prats, der Durchgang am Coll, der Blick vom Coll auf den Puig Major und der Stausee Cúber. Lassen Sie sich diese grandiosen Highlights der Natur auf keinen Fall entgehen.

Penyals d’Honor – die Felsklippe der Ehre im Kurzporträt

Felsklippe der Ehre – so lautet die deutsche Übersetzung von Penyals d’Honor. Ihr Ausgangspunkt ist Bunyola. Sie laufen durch das schöne Waldgebiet Sa Comuna, in dem sich mehrere interessante Sehenswürdigkeiten befinden. Die bekanntesten Beispiele sind Kalköfen, alte Köhlerplätze und Wasserreservoirs. Nachdem Sie den 655 Meter hohen Gipfel erklimmt haben, werden Sie mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Die Tour dauert rund 5 Stunden und gehört zu den abwechslungsreichsten Strecken innerhalb des Gebirgszugs. Auf dem Rückweg nach Bunyola sollten Sie die Gelegenheit nutzen und die Höhlenhäuser Sa Cova erkunden.

La Trapa – Wanderung mit Ausblick auf das Meer

In Sant Elm beginnt eine der schönsten Wanderungen der Insel. Laufen Sie an der Küste entlang und lassen Sie sich vom Ausblick auf die türkisfarbene Bucht Cala Em Basset verzaubern. Die Insel Dragonera bekommen Sie auf dieser Route ebenfalls zu Gesicht. Die Pfade bis zur Klosterruine bestehen überwiegend aus Felsen. Diese soll zu einer Berghütte umgebaut werden. Dort können Sie bei der Aussicht auf die unter Naturschutz stehende Insel Dragonera relaxen, bevor Sie wieder Sant Elm erreichen. Auf dem Weg dorthin kommen Sie am Camí de Coll des Cairats, der Finca Can Tomeví sowie an de r Passhöhe Coll de ses Ànimes vorbei.

Die Schluchten im Tramuntana-Gebirge – anspruchsvolle Strecke für erfahrene Wanderer

In der Serra de Tramuntana befinden sich zwei imposante Schluchten. Dabei handelt es sich um Torrent de Gorg Blau und Torrent de Lluc. Für eine ausgedehnte Wanderung in der Umgebung der Schluchten sprechen auf der einen Seite die völlig obskuren Felsformationen und andererseits die einzigartige Flora und Fauna. In den Monaten Mai bis September gibt es keinen Schnee auf dem Torrent de Pareis, einem Canyon von einer äußerst bizarren Beschaffenheit. Ergreifen Sie die Gelegenheit und besteigen Sie diesen fantastischen Gipfel. Diese Route ist allerdings eine wahre Herausforderung und nur für Experten geeignet, die langjährige Erfahrung mit anspruchsvollen Wanderstrecken mitbringen. Außerdem ist es sehr wichtig, dass Sie die passende Ausrüstung dabei haben. Das gilt insbesondere für das Schuhwerk. Sehr empfehlenswert ist die Teilnahme an einer geführten Tour.

Serra de Tramuntana
Die Serra de Tramuntana wartet auf Sie

Von der schönen Gemeinde Fornalutx zum Puig de sa Bassa laufen

Fornalutx gilt als eine der schönsten Gemeinden auf Mallorca und ist bei Finca-Besitzern äußerst beliebt. Die Ortschaft wurde bereits zweimal wegen ihrer Optik mit Preisen ausgezeichnet. Besuchen auch Sie die Gemeinde, welche die pure Idylle ausstrahlt und laufen Sie nach einer Besichtigung von dort zum Puig de Sa Bassa. Auf der 9,8 Kilometer langen Strecke erwartet Sie eine enorme Vielfalt. Olivenhaine, Orangenplantagen und Steineichenwälder prägen das Landschaftsbild in dieser Umgebung. Die Wanderung dauert rund 4 Stunden, der Höhenunterschied beträgt etwa 788 Meter. Ein heißer Tipp ist eine Mahlzeit in einem der großartigen Restaurants in Fornalutx.

Puig des Galatzó – pyramidenförmige Attraktion in der Serra de Tramuntana

Einer der beliebtesten Gipfel Mallorcas ist der 1.026 Meter hohe Puig des Galatzó. Das abergläubische Volk der Mallorquiner denkt, dass um den Berg der Geist Comte Mal spukt. Mit seiner pyramidenartigen Form ist der Puig des Galatzó eine echte Besonderheit auf den Balearen und bietet Ihnen auf allen Seiten wunderbare Aussichtspunkte über die Insel. Das Highlight ist die Strecke ab dem Bergdorf Estellencs, weil Sie auf diesem Teil durch ein wunderschönes Waldgebiet laufen und mit herrlichen Ausblicken belohnt werden.

Cap der Formentor – der Treffpunkt der Winde von Mallorca als Traumreiseziel von Wandervögeln

Der nördlichste und östlichste Punkt im Tramuntana-Gebirge ist das Cap de Formentor, welches gleichzeitig der nördliche Punkt der Insel ist. Hier treffen sich die Winde, die auf Mallorca wehen. Sie sind für die Entstehung der bizarren Felsformationen und somit auch für die Beliebtheit des Caps bei Wanderern und Naturfreunden verantwortlich. Außerdem ist es gut zu wissen, welche Witterungsverhältnisse die einzelnen Winde mit sich bringen.
Eine beliebte Wanderung beginnt am Parkplatz in der Nähe der Cases de Cala Murta. Neben den Felsformationen dürfen Sie sich auch auf einsame Buchten und atemberaubende Aussichtspunkte auf der fast menschenleeren Halbinsel Formentor freuen. Die 9,5 Meter lange Strecke können Sie in rund 3,5 Stunden bewältigen. Dank der häufigen Wechsel zwischen Berg und Tal wird jederzeit Abwechslung geboten. Der Gesamtaufstieg beträgt 824 Meter. Am Anfang der Strecken müssen Sie durch einen 250 Meter langen Tunnel laufen. Von daher wäre es gut, wenn Sie eine Taschenlampe in den Rucksack packen. Bitte denken Sie auch an Badesachen, Essen und Getränke.

Finca auf Mallorca kaufen – für Dauergäste und Naturliebhaber sehr empfehlenswert

Falls Sie generell oft und gerne wandern, wäre das ein entscheidender Faktor bei den Überlegungen, eine Finca auf Mallorca zu kaufen. Wenn Sie mehrmals im Jahr auf der Insel sind, ist es eine lohnenswerte Investition.

Kategorie: Sehenswürdigkeiten
Teilen